Allgemeine Geschäftsbedingungen des Web-Shops der Internationalen Posaunenvereinigung e.V.

1. Vertragliche Grundlage
1.1 Die Internationale Posaunenvereinigung e.V. (IPV) hat einen Online-Shop zum Verkauf von Noten, CDs und DVDs. Die Webseiten www.shop.ipv-news.de werden betrieben von der IPV e.V. Die Betreiber sind nicht im Handelsregister eingetragen. Sie sind beim Vereinsregister Köln  unter der Nummer VR 10366 eingetragen.
1.2 Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB") gelten für sämtliche Geschäftsbeziehungen zwischen der IPV und Ihnen als Kunden (nachfolgend auch "Besteller" genannt). Die Verträge unterliegen ausschliesslich der jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung der nachfolgenden AGB.
 
2. Inhalt der Leistung
2.1. Sie können auf dem Onlineportal der IPV die dort angebotene Ware bestellen.
2.2 Das Angebot ist für den Deutschen Markt ausgerichtet.
 
3. Vertragsschluss
3.1 Das Internetangebot von der IPV stellt lediglich einen Verkaufsprospekt dar. Durch die Darstellung der Produkte fordert die IPV Sie dazu auf, ein Angebot für die Bestellung abzugeben.
3.2. Die IPV kann den Vertragsschluss nach freiem Ermessen ablehnen. Sollte die IPV den Vertragsschluss ablehnen, werden Sie schnellstmöglich darüber informiert. In der Regel erhalten Sie unsere Vertragsannahme oder Vertragsablehnung noch am Tag der Bestellung. In der Urlaubszeit werden Sie benachrichtigt, dass die Erklärung unmittelbar nach Rückkehr aus dem Urlaub erfolgt.
3.3 Die IPV verkauft Waren nur an nach dem Deutschen Gesetz volljährige Kunden.
3.4. Nach Eingang Ihrer Bestellung bei der IPV erhalten Sie eine Benachrichtigung, dass Ihre Bestellung eingegangen ist.Hierzu erhalten Sie eine Bestätigungsemail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Die Bestellbestätigung ist nicht schon die Annahme Ihres Angebots zum Abschluss eines Kaufs. Sie sollen mit der Bestellbestätigung informiert werden, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist.
Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn die IPV den Vertrag im Sinne von Ziffer 3.2 angenommen haben.
Sollte die IPV die Annahme Ihres Angebotes verweigern, wird die IPV Sie unverzüglich darüber informieren.

4. Widerrufsrecht für Verbraucher
Sollten Sie die Bestellung als Verbraucher, d. h. für Ihren privaten Gebrauch, bestellen, belehrt die IPV Sie hiermit ausdrücklich über Ihr Widerrufsrecht:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen.
Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:
Internationale Posaunenvereinigung e.V.
Geschäftsstelle
Schüttenfeld 16a
48683 Ahaus
Germany

  • Der Widerruf kann per E-Mail erfolgen an: manager(at)ipv-news.de .
  • Der Widerruf kann schriftlich erfolgen an die oben aufgeführte Geschäftsstellenadresse.

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen
Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

- Ende der Widerrufsbelehrung -
 
5. Preise/Kosten
5.1 Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Alle Preise verstehen sich inklusive der jeweils gültigen, deutschen, gesetzlichen Umsatzsteuer, seit 01.01.2007 7% auf Noten und 19% auf CDs und DVDs sowie sämtliche Preisbestandteile nach dem Preisangabengesetz.
Die Versandgebühr ist in diesem Preis noch nicht enthalten. Sie haben die Versandgebühr zusätzlich zum Kaufpreis zu bezahlen (s. 6.)
5.2 Bei einer Lieferung in andere Länder als Deutschland können zusätzlich Steuern, Zölle und/oder Kosten anfallen, die nicht in den Preisen berücksichtigt sind. Der Besteller hat diese zusätzlich anfallenden Kosten zu tragen.
5.3. Im Falle eines Widerrufs des Vertrages sind Sie verpflichtet, die regelmäßigen Kosten der Rücksendung der bestellten Ware zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht
 
6. Versandkosten

6.1  Ab einem Warenwert von 15 Euro trägt die IPV die Versandkosten. Bei Bestellungen unterhalb dieser Warengrenze von 15 Euro berechnen wir pauschal 3  Euro.
6.2. Wir verrechnen Portokosten für Lieferungen in das europäische Ausland mit 7 Euro Wir verrechnen Portokosten für Übersee Lieferungen nach Absprache.
6.3 Wenn Sie den Vertrag als Verbraucher abschließen (also für Ihre privaten Belange) trägt die IPV das Risiko des Versandes, § 474 BGB.

7. Lieferbedingungen
7.1 Sofern nichts anderes bestimmt ist, erfolgt die Lieferung an die von Ihnen angegebene Lieferadresse.
Die Lieferung erfolgt schnellstmöglich. Da die IPV abhängig ist von den Lieferzeiten der Zulieferer, kann es vereinzelt zu Verzögerungen kommen. Sie werden umgehend informiert, sollte es zu Verzögerungen kommen. In der Regel erfolgt die Lieferung binnen zwei bis sieben Werktagen.
7.2 Soweit eine Lieferung an Sie nicht möglich ist, weil die gelieferte Ware nicht durch die Eingangstür, Haustür oder den Treppenaufgang des Bestellers passt, oder weil Sie nicht unter der von Ihnen angegebenen Lieferadresse angetroffen werden, obwohl der Lieferzeitpunkt Ihnen mit angemessener Frist angekündigt wurde, und die IPV auch sonst kein Verschulden an der Nichtlieferung trifft, tragen Sie die Kosten für die erfolglose Anlieferung.
 
8. Zahlungsmodalität
Der Besteller erhält bei Lieferung eine Rechnung.

9. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kunden im Eigentum von der IPV.
 
10. Mängelhaftung
10.1 Ist die Ware mangelhaft, stehen dem Käufer die gesetzlichen Rechte zu.
10.2 Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche Ihrerseits ausgeschlossen. Die IPV haftet nicht für sonstige Vermögensschäden oder entgangenen Gewinn. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht, oder ein Personenschaden vorliegt. Die Haftungsbeschränkung gilt auch dann nicht, wenn Sie gesetzlich geregelte Ansprüche geltend machen. Sollte die IPV eine vertragswesentliche Pflicht verletzen, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt. Wenn im Rahmen einer mangelhaften Leistung von der IPV eine Ersatzlieferung erfolgt ist, sind Sie dazu verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware innerhalb von 30 Tage an die IPV auf Kosten der IPV zurück zu senden.
 
11. Reklamation
Bitte wenden Sie sich bei allen Fragen um unser Angebot sowie bei Reklamationen an die Geschäftsstelle.
Tel. +49(0)171 2101038 oder per E-mail: manager(at)ipv-news.de
 
12. Rücktrittsrecht
Ist die bestellte Ware vom jeweiligen Zulieferer nicht mehr lieferbar und hat die IPV alles ihr Zumutbares unternommen, um die Ware noch zu beschaffen, kann die IPV vom Vertrag zurück treten. Der Kunde hat im Falle des Rücktritts die ihm kraft Gesetz zustehenden Rechte, § 346 ff BGB. Der Kunde  wird von der IPV unverzüglich darüber informiert, wenn die Ware nicht lieferbar ist. Der Kunde erhält unverzüglich seine bereits erbrachten Leistungen zurück.
 
13. Sonstige Bestimmungen
13.1 Für Auseinandersetzungen aus diesen vertraglichen Bestimmungen findet das Deutsche Recht Anwendung unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).
13.2 Haben Sie den Vertrag als Verbraucher geschlossen, so sind für den Gerichtsstand die gesetzlichen Vorschriften für Verbraucher anzuwenden.
13.3 Haben Sie den Vertrag als Unternehmer abgeschlossen, so ist ausschließlicher Gerichtsstand für die Streitigkeiten zwischen Ihnen und der IPV das Amtsgericht Coesfeld bzw. das Landgericht Münster
13.4 Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Vereinbarungen unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt.

Stand: 1.Januar 2013

 
Sie sind hier: AGB